Kimi Räikkönen kehrt zur Formel 1 zurück

Der ehemalige Weltmeister Kimi Räikkönen alias der „Iceman“ kehrt nach zwei Jahren in die Formel 1 zurück.  Räikkönen war von 2001 bis 2009 in der Formel 1 aktiv und war die letzten zwei Jahre als Rallye Fahrer aktiv. Sein Comeback wurde von Formel 1 Fans genauso wie von seinen Konkurrenten positiv aufgenommen.

Kimi Räikkönen flickr (c) Kojach CC-Lizenz

Kimi Räikkönen flickr (c) Kojach CC-Lizenz

Der Finne Kimi Räikkönen begann seine Karriere schon im Alter von neun Jahren mit Kartsport in der Junioren Klasse Finnlands. Sein größter Erfolg als Kartfahrer war 1994 der zweite Platz beim finnischen Raket-Kart-Cup. 2001 startete der „Iceman“ in der Formel 1 beim Großen Preis von Australien für das Sauber-Team. Schon in der ersten Saison konnte Räikkönen mit neun Punkten einen respektablen Platz in der Gesamtwertung erzielen. Durch die sehr guten Leistungen kam Kimi Räikkönen 2002 zum McLaren Rennstall und 2007 folgte dann der Wechsel zu Ferrari denen er bis 2009 treu blieb. Seine Karriere als Rallye Fahrer begann anschließend 2010. Über seine Rückkehr zur Formel 1 fanden erst Verhandlungen mit Williams statt. Ende November wurde allerdings verkündet das Kimi Räikkönen für das Team Lotus antreten will. Räikönnen erhielt einen Zweijahresvertrag und fährt ab 2012 wieder in der Formel 1 mit.

Räikkönens Rückkehr wird positiv gewertet

Obwohl von Seiten der Formel 1 Fans und von der Konkurrenz die Nachricht über eine Rückkehr  Räikkönens überwiegend positiv aufgenommen wurde, so kommt doch von einigen Seiten Kritik. So kommt der Vorwurf die Rennställe vernachlässigten die Jugendförderung und verließen sich lieber auf Altbewährtes.  Ob der „Iceman“ im Lotus-Team für den Brasilianer Bruno Senna oder den Russen Witallj Petrow ersetzt ist noch unklar. Räikkönen ist anscheinend nicht der einzige Formel 1 Veteran der in Naher Zukunft zurückkehren wird. Um welche Fahrer es sich hier handelt behielt Lotus-Besitzer Lopez allerdings für sich.